Inhalt

Pädagogik

"So strukturiert wie nötig, so flexibel wie möglich"

In der Kindertageseinrichtung „Pusteblume“ wird nach dem teiloffenen Konzept gearbeitet. Der Eintritt beginnt für die Kinder ab 2 Jahren in der geschützten Umgebung der geschlossenen Nestgruppe, auch U3Gruppe genannt. Der Alltag der unter dreijährigen Kinder wird von 3 pädagogischen Fachkräften begleitet. Die Kinder werden beim Ausbau ihrer Selbstständigkeit unterstützt und auf den einrichtungsinternen Wechsel in die teiloffene Arbeit vorbereitet. Dieser findet zweimal im Jahr für die 3jährigen statt.

Jedes Kind von 3-6 Jahren, unabhängig davon, ob es aus der U3Gruppe wechselt oder bei uns im Haus neu startet, gehört einer Stammgruppe an, die von jeweils 2 pädagogischen Fachkräften geleitet wird. Die Kinder haben die Möglichkeit, sich innerhalb der verschiedenen Funktionsräume (Rollenspielbereich, Kreativbereich, Konstruktionsbereich) sowie im Bewegungsbereich drinnen und draußen auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln. Um die Entwicklung der Kinder beobachten zu können, findet ein regelmäßiger  Austausch unter den pädagogischen Fachkräften statt. Pädagogische Angebote und Impulse werden innerhalb der Funktionsbereiche angeboten, um die Selbstständigkeit, Selbsttätigkeit und Entscheidungsfähigkeit der Kinder zu fördern. Durch den Wechsel zwischen den Funktionsbereichen können neue Kontakte zu anderen Kindern entstehen, bestehende Freundschaften werden gefestigt und gleichzeitig wird das Sozialverhalten gestärkt. Außerdem ist es uns wichtig, den Kindern eigenständiges Handeln zu ermöglichen, indem Freiräume für das Experimentieren und das Forschen geschaffen werden.

Die Kindertageseinrichtung „Pusteblume“ orientiert sich an dem Bildungsauftrag des Landes NRW, um Kinder in der Entwicklung zu unterstützen und ihnen Gelegenheit zu schaffen, ihr Entwicklungspotential möglichst vielseitig auszuschöpfen.